BuiltWithNOF
der Künstler Hubert R.H. Jünger
Hubert Jünger Gråsten-64002

Was wird, vergeht.


Hallooo, gratuliere; ist heute Ihr Glückstag?

Sie haben den FINGERMALER im Internet entdeckt und
dafür erst einmal ein Dankeschön!

 

  • Als Maler bin ich ein ganz junger Künstler, habe als Lyriker und Haiku-Dichter lautgemalt und als Betrachtender immer nur mit den Augen gestaltet, bis ich endlich in einer heilsamen Lebenskrise dazu übergegangen bin, als produzierender Künstler Pastelle zu malen.
  • Ich bin sowohl Autodidakt
  • als auch Schüler meines Freundes und Lehrers Friedrich Schütt, Klixbüll sowie
    der Malerin Ischi Kampa, Freising gewesen.
  • Mich interessieren zu allererst Farben, Farben und nochmals Farben und damit die Absolute Malerei.
  • Wie leicht zu sehen ist, brauche ich keine Formen, um mich auszudrücken, doch wenn sie mich in ihrer Farbigkeit anspringen, gestalte ich auch sie.
  • Meine Chi-Bilder sind von meinem Inneren Kind (Child inside) intuitiv gemalt und ich verstehe sie auch als Energiebilder (Chi, chinesisch = Lebensenergie).
  • Pastellfarben sind deshalb mein bevorzugtes Medium, weil ich sie mit den blanken Fingern unmittelbar auftragen und auf der Fläche gestalten kann und weil mich die Reinheit der Farbpigmente immer wieder überwältigt.
    Inzwischen kamen auch die ersten Aquarelle, Ölbilder und Chi-Bilder mit Chinatusche und Schellack hinzu.

    Der Fingermaler ?
    Alle meine Werke werden ohne Pinsel oder andere Werkzeuge sondern nur mit den Fingern gestaltet.
  • Vita
  • 1935 in Hanau geboren, lebte ich 38 Jahre in Frankfurt am Main und zwischendurch 2 Jahre in Hamburg; verheiratet, 2 Kinder, 7 Enkel und 1 Urenkelin.
  • Als Wahl-Norddeutscher übersiedelte ich 1986 für 10 Jahre nach Amrum und machte die Insel zu meinem Lebensmittelpunkt. Dort erschienen auch meine ersten Fachbücher und der Erzähl- und Lyrikband “Urtinktur Amrum”. Eine Schreibwerkstatt entstand.
  • Jahrzehnte war ich Mitglied in den Vereinigungen
  • “Schriftsteller in Schleswig-Holstein e.V.”, Kiel,
  • “Literaturkreis Euterpe e.V.”, Kiel,
  • “Deutsche Haiku-Gesellschaft e.V.”, Frankfurt
     und Mitglied im deutsch-dänischen “Flensborg Fjords Kunst & Kulturforening, Gråsten/DK.
  • 1995 zog es mich wieder vom “Ausland” (den Utlanden) nach Deutschland zurück und seither lebe und arbeite ich in Flensburg in meinem fast lebenslangen Metier als Unternehmer (biologische Backgrundstoffe), UnternehmerBerater für Backbetriebe mit eigenem KältePlanungsbüro - bis 2010.
    2010 nach absolviertem Studium (2006-2010) an der “SHP-Europäischen Akademie für Selbstheilungsprozesse” folgte die Eröffnung meiner Praxis für Geistiges / Intuitives Heilen mit Begleitpraxis als SHP-Dipl.-Begleiter (Mental Healing nach Clemens Kuby).
     
  • Flensburg und seine Menschen üben auf mich eine große atmosphärische und kulturelle Faszination aus.
  • Hier gründete ich 1997 mit zwei Musikern (Friederike Verfürth, Querflöte und Michael Hüneke, Gitarre) ein Trio, das mit seiner Veranstaltungsreihe “Konzert und Lesung” mehrere Jahre erfolgreich in
    Schleswig-Holstein auftrat, zuletzt mit dem Programm “Über’n Deich nach Argentinien” die Zuhörer verzauberte.
  • 2000, 2004 und 2005 erschienen Lyrik/Haiku-Bände mit Siebzehnsilben über die Natur und den Menschen in ihr. Seit 2005 bestand über die VHS mein Kurs-Angebot “Haiku - Japanische Kurzgedichte schreiben”.
  • 2007 erschien mein Romanfragment “Am Ende schuf Gott ...”, geschrieben 15 Jahre vor dem “1. Tsunami”.
  • 2007 Performance “CHAOS meets BACH” im Flensburger Schiffahrtsmuseum beim 1. Flensburger Kunstkilometer mit Anja Kosanke, 1. Geigerin im Schleswig-Holsteinischen Landessinfonieorchester
    und 2 Lesungen in der “Alten Post”. Anja war für J. S. Bach zuständig und ich für das Chaos.
  • 2008 wurde mein 3-Personen-Drama “Jeder lebt. Jeder stirbt. Punkt. Und ich ?“
    beim 2. Flensburger Kunstkilometer International uraufgeführt.
  • Aufführungen in Flensburg, Gråsten/DK und Husum.
  • 2010 Hospitant am Landestheater Schleswig-Holstein beim Tanzprojekt ”Flensburg - OHNE GRENZEN” unter der Balettdirektorin Stela Korljan. Premiere mit “Le Sacre Du Printemps” von I. Strawinsky am 26.6.2010.
     


Seit 2010 finden Sie mich auch unter
www.intuitives-heilen.com
mail@juenger-shp-begleiter.de

0461-674 2912

mit meiner Begleitpraxis für Selbstheilungsprozesse
als SHP-Dipl.-Begleiter
 


Hubert R.H. Jünger
Kunstmaler - Schriftsteller - Bühnenautor

D-24944 Flensburg, Twedter Holz 27, 
( +49 (0) 461-674 2912   6 -26 9 62
mail@juenger-shp-begleiter.de  -  http://www.juenger-kunst.de

Member im „Who is Who“ für die Bundesrepublik Deutschland

****
 

[der Künstler Hubert R.H. Jünger] [Ausstellungen-Aufführungen-Lesungen] [Gemälde] [Chi-Bilder] [der Autor / Dichter] [der Fachautor] [Kontaktaufnahme]